Image
Navigation
5. August 2015

Was geht mich das an?

Die Dreharbeiten für das vierteilige Doku-Drama unserer Partnerfirma vydy.tv im Auftrag des WDR gehen in die nächste Runde während wir bei smac bereits an der Postproduktion arbeiten.

Mit den jeweils 45-minütigen Doku-Dramas zu den Themen Nationalsozialismus, DDR, RAF und Kosovokrieg gestaltet vydy.tv ein neues Konzept. Deutsche Geschichte soll nicht mehr wie im Schulbuch erzählt werden – mit „Was geht mich das an?“ erlebt der Zuschauer eine persönliche Verbindung zur Geschichte, so der WDR.

Durch fiktive zeitsouveräne Charaktere, die Einblicke in den jeweiligen historischen Kontext und die Lebensumstände geben, werden Fragen beantwortet, die sich Menschen heute stellen: Wie gerät man in eine derartige Situation? Weshalb schließt man sich einer Terrororganisation an? Was treibt jemanden soweit, Menschen zu töten?

Es lässt uns unsere Geschichte in einem anderen Licht sehen: Die gespaltene Gesellschaft des Nationalsozialismus, von Anhängern Hitlers und Widerstandsgruppen gezeichnet; die DDR als Überwachungsstaat im Osten Deutschlands, der RAF-Terror im Westen und der Kosovokrieg, der auch uns betrifft.

Inwiefern uns Konflikte in der jüngeren Vergangenheit angehen, wird Anfang 2016 in der lebhaften Geschichts-Doku im WDR zu sehen sein.

 

 

Autorin: Annabell Lutz